en | ru | cn

Kanadische Forex-Broker

Einer der größten Vorteile des Handels mit einem kanadischen Forex-Broker ist die Canadian Investor Protection Fund (CIPF), die jedes Händler-Konto für bis zu $1 Million gegen Verlusten aufgrund eines insolventen Broker versichert. Die Liste aller CIPF-Mitglieder kann man hier sehen. Darüber hinaus müssen alle Broker im Lande bei der Investment Industry Regulatory Organization of Canada (IIROC) registriert werden.

 

Je nach der Provinz, wo sie registriert sind, müssen die Broker in Kanada unterschiedliche Vorschriften, wie z. B. Québec und Ontario, einhalten und zusätzlich gestellte Anforderungen an die Forex und CFD-Broker (nicht sehr hart) entsprechen. Im Gegensatz zu den Vereinigten Staaten verbietet Kanada die Absicherung nicht, es gibt keine FIFO-Regel (first-in-first-out) für das Schließen von Positionen und der Leverage ist nicht eingeschränkt. 

 

Trotzt der Tatsache, dass Kanada ein riesiges Land ist, ist es nicht besonders beliebtes Ziel für Forex-Broker. Einer der Gründe dafür ist, dass kanadische Staatsbürger für den Handel mit staatlich lizenzierten Broker nicht verpflichtet sind und können mit ziemlich jedem Broker aus jedem Land handeln. 

 

Dennoch haben sich große Broker wie FXCM und Forex.com entschieden, dort Büros einzurichten, damit sie die Bedürfnisse ihrer kanadischen Kunden besser bedienen können. 

 

* InvestTechFX und Clearing-Fx behaupten kanadische Forex-Broker zu sein, aber sie sind keine FCPE Mitglieder.

 



Forex

Kanadische Forex-Broker

Broker Verordnung Mindesteinlage Leverage Spread Bonus Bewertung
$10 000 1:50 1 Bewertung
$1 000 1:30 2 Bewertung
$1000 1:33 2 Bewertung
  $100 1:500 1 10% Bonus Bewertung
  $10 1:500 2 40% Bonus Bewertung