en | ru | cn

Forex Markt-Nachrichten

FCA unterstützt Forex-Werbung Haftungsausschluss in den sozialen Medien

FCA hat eine offizielle Erklärung abgegeben, infolge der Beschwerden von Brokern, dass sie es schwierig finden in den sozialen Medien effektiv zu werben, aufgrund der Notwendigkeit von einem langen Haftungsausschluss in einem begrenzten Raum.

 

Wenn die durch FCA geregelten Broker werben, müssen sie eine Haftungsausschluss in der Anzeige setzen. In den Fällen, wie in vielen sozialen Medien, wo wenig Platz ist, sieht die Anzeige neben einer großen Haftungsausschlusserklärung etwas klein aus. Das sind die Beschwerden der Broker.

 

C ' est la vie, antwortet FCA und sagt höflich "tut mir leid" in der Anweisung. Der Leiter des Bereichs Aufsicht bei FCA, Clive Adamson erklärt: "Die FCA sieht positive Vorteile, die sich aus der Verwendung von sozialen Medien ergeben, aber es muss ein Element der Compliance geben. In erster Linie, muss die Unternehmenstätigkeit auf social Media gewährleisten, dass die Kunden im Mittelpunkt ihres Geschäfts stehen."

 

Höflich in der Tat. Die Aufsichtsbehörde erklärt weiter, dass "die Unternehmen sicherstellen sollten, dass ihre ursprüngliche Mitteilung fair, klar und nicht irreführend bleiben würde. Die Anforderungen, gerecht und nicht irreführend zu sein, implizieren Gleichgewicht, wie Finanzprodukte und Dienstleistungen gefördert werden, so dass die Verbraucher eine Wertschätzung nicht nur für die potenziellen Vorteile, sondern auch für alle relevanten Risiken haben. Die Unternehmen sollten ferner darüber nachdenken, ob die Charakter-begrenzten Medien als Mittel zur Förderung der komplexen Features von Finanzprodukten oder Dienstleistungen angemessen sind. " 

 

Die FCA erstellte daher eine Leit- und Beratungsgruppe, die hilft, faire aber wirksame Wege durchzusetzen, wie die Social Media als Werbeplattform zu nutzen ist.

 

Die FCA weist darauf hin, dass die Broker für die Werbung Bilder verwenden könnten, um den Raum effektiver als nur mit dem Text zu nutzen. Die Banner können in der Regel den Haftungsausschluss enthalten und attraktiv bleiben.

 

Die Richtlinien betreffen im allgemeinen Dienste wie Twitter, Facebook, Google +, LinkedIn, Pinterest, YouTube, Instagram, und Vine sowie Blogs und Foren.

 

In der Abbildung unten sieht man, wie Plus500 gezwungen ist, eine weitere Zeile in seiner Werbung (die positive Quote) wegen der obligatorischen Haftungsausschluss hinzuzufügen. Der andere Broker FXOpen, braucht keine zusätzliche Zeile, denn er nicht durch FCA reguliert wird. 
 

TAGS: FCA  disclaimer  haftungsausschluss  verzichtserklärung  facebook  twitter  google 
Forex

Mehr Forex Markt-Nachrichten

Die Aufsichtsbehörde von Québec warnt vor Brokern, die binäre Optionen bieten

Aug. 13 2014 13:14:13

Die Autorité des marchés financiers (AMF), eine Behörde, die durch die Regierung von Québec beauftragt ist, die Finanzinstitute zu regulieren, hat die Tatsache, dass die überwiegende Mehrheit der bestehenden Forex-Broker bei ihr nicht registriert sind, genutzt, um gege... Lesen Sie mehr

Forex Scam: FCA warnt vor LevelTrade Ltd

Aug. 11 2014 12:15:45

Die britische Financial Conduct Authority berät Händler, von LevelTrade Ltd (leveltrade.com) fernzubleiben, weil der Broker von ihr nicht reguliert ist aber den britischen Bürgern Dienstleistungen anbietet. Wir warnen vor seinen Spreads. Lesen Sie mehr

EU schwört darauf, Anwendung und Zertifizierung von CCPs zu erleichtern

Aug. 06 2014 14:39:03

Die European Securities and Markets Authority (ESMA) hat ihren Abschlussbericht über die Richtlinien und Empfehlungen zur Umsetzung der CPSS-IOSCO-Grundsätzen der Finanzmarktinfrastruktur durch die zuständigen Behörden bezüglich der zentralen Gegenparteien entsprechend herau... Lesen Sie mehr

Forex

Citibank Hong Kong bietet den Kontoinhabern 5x gehebelten Devisenhandel

Aug. 05 2014 13:27:26

Citigroup, ein Schwergewichts-Weltmeister unter den Forex-Liquiditätsanbietern, kündigt eine relativ risikoarme Devisenhandel-Gelegenheit für die Kontoinhaber in Hong Kong an. Lesen Sie mehr

Die Bitcoin-bezogene Domäne BTC.com wurde für $1,1 Millionen verkauft

Aug. 04 2014 16:00:00

Die Domäne BTC.com stand für nur wenige Wochen in der Verkaufsliste, bevor Josh Garza von dem Bitcoin-Mining-Unternehmen GAWMiners sie für die atemberaubenden $1,1 Millionen erwarb.   Bitcoin ist eine virtuelle Währung, die als echtes Zahlungsmittel verwendet werden kann. Lesen Sie mehr

Die kanadische Finanzaufsichtsbehörde warnt vor NRGbinary und UFXMarkets

Aug. 01 2014 13:53:31

Die Ontario Securities Commission (OSC), die Börsenaufsichtsbehörde von Ontario, Kanada, hat Warnungen gegen zwei Unternehmen ausgegeben: NRGbinary (1) und UFXMarkets (2). Lesen Sie mehr

Forex Scam: FCA beginnt eine Strafverfolgung von Currencytrader

Juli 24 2014 09:52:58

Phillip Harold Boakes, der 54-jährige Besitzer von Currencytrader Limited, hat eine illegale Kapitalanlage in Großbritannien seit 9 Jahren betrieben, bevor man ihn erwischt hat. Auf seiner Website currency-trader.co. Lesen Sie mehr

Forex Scam: FCA UK warnt vor BPEFX

Juli 17 2014 12:07:15

Die Financial Conduct Authority (FCA) hat eine Warnung bezüglich BPEFX, ein weiterer Klon der im Vereinigten Königreich regulierten Firma, herausgegeben. Lesen Sie mehr

Fünf Forex Broker akzeptieren US-Kunden und bieten Risikoabsicherung (Hedging) und hohen Leverage

Juli 17 2014 09:02:17

Wie die meisten von euch wissen, vor vier Jahren hat die Dodd-Frank Act den von US Forex Broker angebotenen Leverage auf 1:50 beschränkt, die Absicherung verboten, und die First-in-First-Out (FIFO) Regel verhängt. Lesen Sie mehr

Die US Retail Forex Vermögenswerte sind im Mai schließlich angewachsen

Juli 09 2014 10:14:29

Nach Angaben von CFTC, stiegen die Kundenvermögenswerte von US Forex-Brokern im Mai um $ 4,75 Millionen, auf fast $ 600 Millionen, nach einem historischen Tiefstand im April.   FXCM bleibt der größte US Forex-Broker. Lesen Sie mehr